Skip to content

Facebooks Algorithmus Änderungen – Wie Sie trotzdem das im Newsfeed sehen, was Sie sehen sollten!

Die fünf Reaktionen „Love“, „Haha“, „Wow“, „Traurig“ und „Wütend“ zählen bei Facebook ab sofort mehr als der normale Like. Wer also auf Beiträge mit „Love“ reagiert erhöht die Chance, in Zukunft mehr dieser Inhalte zu sehen, als wenn er sie einfach nur liket. Der Algorithmus von Facebook bestimmt welche Inhalte im Newsfeed auftauchen. Nutzer sehen also nur den Bruchteil der geposteten Inhalte, die Facebook einem zeigen will. Vor allem für die, die Facebook beruflich nutzen, ist es deshalb entscheidend, dass der richtige Bruchteil angezeigt wird.
Unternehmen nutzen Social Media, um direkt mit ihren Kunden in Kontakt zu treten, sie auf dem Laufenden zu halten und die Bindung zu pflegen. Beliebt ist vor allem in der Finanzbranche, dass die Finanzberater persönliche Webauftritte haben, um ihren Kunden einen besseren, direkten Service liefern zu können.
Laut der „Social Brain“-Hypothese ist die Fähigkeit unseres Gehirns, mehrere Beziehungen zu verarbeiten, auf 200 Personen limitiert. Dies gilt sowohl für die Offline- als auch für die Online-Welt. Man kann zwar maximal 5.000 Facebook-Freunde haben, aber das wären dann immer noch 4.800 Freunde, die man vernachlässigen würde. Diese Anzahl wird auch durch die Zeit beschränkt, die erforderlich ist, um Beziehungen zu pflegen.
Damit man wirklich verhindern kann, dass aus einem „Freund“ eine weitere Bekanntschaft wird, sind persönliche Treffen sehr wichtig. Diese individuelle Kontaktpflege frisst sehr viel Zeit, deswegen sollte man jede Sekunde in den sozialen Netzwerken so effektiv wie möglich nutzen. Wer nicht auf Facebooks Algorithmus vertrauen möchte oder kann, sollte sich unbedingt helfende Tools besorgen. Speziell für Finanzberater ist es wichtig, dass sie über Lebensereignisse ihrer Kunden wie Hochzeit, Geburt eines Kindes, Job- oder Wohnortswechsel aufmerksam gemacht werden, damit sie sofort reagieren und dem Kunden entsprechende Auswirkungen bei der Finanzberatung mitteilen können. Dank solcher Lösungen wie die Advisor-Cloud-Plattform von Hearsay ist es möglich, mehr als 200 Facebook-Freunde glücklich zu machen.
Die Advisor-Cloud-Plattform ist speziell für Finanz- und Versicherungsberater konzipiert. Sie hilft Beratern dabei Social Media (Facebook, LinkedIn, Twitter…) und auch Webseiten, SMS und E-Mail effizient und Compliance-konform zu nutzen. Die Plattform dient zur Unterstützung des Geschäfts sowie zur Verstärkung von Kundenbeziehungen. Die Lösung verarbeitet und priorisiert Daten von digitalen Kanälen und Datensystemen wie zum Beispiel von Facebook, bietet dann Handlungsvorschläge und mögliche nächste Schritte, über die Berater mit ihren Kunden in Kontakt treten sollen um ein verbessertes Kundenerlebnis anzubieten. Hearsay verbindet alle Interaktionen zwischen Berater und Kunde mit den CRM-Systemen und Marketingprogrammen der Unternehmen. Zusätzlich bietet sie eine Compliance-Überwachung und überprüft Arbeitsabläufe – alles auf einer sicheren Plattform. Erfahren Sie hier mehr über die Advisor-Cloud von Hearsay.
 
 
Schauen Sie sich weiter um auf unserem Blog
Weitere Artikel die Sie interessieren könnten…

Rina Obi

Visit the Resource Center

Download White Paper, Infographics, Industry Reports and More…

Visit Resources